Blog

Wie wichtig ist die Akzeptanz von Bargeld für den Kundenerhalt?

1 Dec 2020 Blog
Tellermate
Cash counters (26),

Wir haben alles schon einmal gehört – “Barzahlungen sind rückläufig” oder “Jeder zahlt mit Plastik”. In den letzten 10 Jahren war ein Trend zu beobachten, dass Barzahlungen leicht zurückgingen und Karten- oder andere bargeldlose Zahlungen zunahmen.

Das war schon lange vor der Pandemie ein Trend, aber wir sahen eine rasche Verschiebung, als die Barzahlungen in einigen Ländern auf dem Höhepunkt der Gesundheitskrise fast ausgerottet waren. Das war allerdings nur auf Hygieneanliegen und den Medienrummel zurückzuführen, wir können Ihnen durchaus versichern, dass das nur eine vorübergehende „Anpassung“ war.

Der Bargeldverbrauch ist fast wieder auf das Niveau vor COVID zurückgekehrt, und es gibt einige Statistiken, die Sie beachten sollten:

  • In ganz Europa ist Bargeld nach wie vor die dominierende Zahlungsmethode. Über 40% der Transaktionen in Ländern wie Spanien und Deutschland werden mit Bargeld bezahlt. Aber selbst in Deutschland gibt es ca. eine halbe Millionen Menschen die unfreiwillig kein Bankkonto besitzen
  • In Großbritannien sind es ca. 1.3 Millionen Erwachsene, die kein Bankkonto haben. In der letzten Rezession stieg hier der Bargeldgebrauch massiv an, und wir können auch jetzt bereits Parallelen sehen, trotz des Einbruchs der Bargeldzahlungen zu Beginn von Covid.
  • In den USA sind es schon 14Millionen ohne Bankkonto und hatten es dadurch schwer durch den Anfang der Krise zu kommen. Über 30% von Transaktionen werden hier mit Bargeld getätigt.

Warum ist das wichtig? Nun, weil es hervorhebt, dass einige Menschen keine andere Möglichkeit haben, als in bar zu bezahlen, oder dass einige Menschen einfach bevorzugen in bar zu zahlen. Ebenfalls wichtig ist es, dass der Bargeldverbrauch wie in jeder Rezession nach oben tendiert, da es für Menschen und Familien einfacher ist, zu budgetieren.

Es ist beunruhigend, dass einige Einzelhändler und Geschäfte immer noch Barzahlungen ablehnen.

Warum werden mancher Orts Barzahlungen abgelehnt?

Aus hygienischer Sicht gibt es zwar einige Geschäfte, die so etwas tun, aber es gibt keine wissenschaftlichen Beweise, die diese Begründung stützen. Einige Unternehmen sind der Ansicht, dass Bargeld schmutzig ist, aber dieselben Geschäfte reinigen weder ihre Kartenautomaten oder ihre Touchscreen-POS-Selbstbedienungsterminals nach jedem Vorgang. Die WHO hat klar gesagt, dass “das Risiko des Umgangs mit einer Banknote nicht größer ist als das Berühren jeder anderen gemeinschaftlichen Oberfläche“, und viele der weltweit führenden Banken schließen sich dieser Philosophie an.

Viele Geschäfte, die anfänglich Bargeld komplett verweigerten, haben jetzt ihre Entscheidung überdacht, z. Ikea, da sie nicht wollten, dass ihre Kunden woanders hingehen. Leider haben sich nicht alle Unternehmen auf die gleiche Weise angepasst und lehnen Barzahlungen weiterhin zum Nachteil der Bargeldnutzer ab.

Der andere Hauptgrund, warum einige Geschäfte Bargeld ablehnen, ist mangelndes Bargeld im Umlauf und eine schlechte Verfügbarkeit bei Banken, was es schwierig macht, Kunden Wechselgeld zu geben. Die Debatte über den Zugang zu Bargeld ist aufgrund der Pandemie wieder aufgetaucht, und Regierungen in Großbritannien, Europa und den USA überdenken, wie Bargeld in der künftigen Wirtschaft geschützt werden kann und wie Bargeldnutzer geschützt werden können. In der Regel haben diejenigen, die auf Bargeld angewiesen sind, ein geringes Haushaltseinkommen oder sie stammen aus einer gefährdeten Bevölkerungsgruppe.

Leider entscheiden sich einige Geschäfte dafür, diese Personengruppen zu marginalisieren. Wir haben kürzlich eine Reihe von Geschichten gesehen, in denen Menschen daran gehindert wurden, mit Bargeld zu bezahlen, was zu Verlegenheit und Unannehmlichkeiten führte:

  • Eine Mutter musste zu Nandos eilen, um das Geburtstagsessen ihrer Tochter mit Freunden zu bezahlen.
  • Ein Rentner durfte ein Buch nicht mit frisch gezogenem Geld vom Automaten bezahlen und fragte sich, ob eine Karte, die in zig Kartenleser gesteckt wurde und voller Keime ist, besser zu den neuen Geschäftsrichtlinien passen würde.
  • Einem Urlauber, der im Ausland für übergewichtiges Gepäck bezahlen musste, wurde mitgeteilt, dass er dies nur mit Karte tun könne.

Was können Sie als Unternehmen tun?

Es gibt einfache Prozesse, die den Umgang mit Bargeld so sicher wie möglich machen. Sie reichen vom Hände desinfizieren nach jeder Transaktion bis zur Implementierung von Systemen zur Bargeldautomatisierung. Jetzt, da der Bargeldverbrauch aufgrund der Rezession nach der Pandemie erheblich zunimmt, müssen Unternehmen über Prozesse und Infrastruktur verfügen, um sicherzustellen, dass der Bargeldumgang effizient ist und sich die Mitarbeiter sicher fühlen.

Eine andere wichtige Sache ist, dass diejenigen Kunden, die von einem Unternehmen, das Bargeld ablehnt, in eine peinliche Situation gebracht wurden, sich noch lange nach dem Ende der Pandemie daran erinnern werden. Deshalb ist es wichtig, Prozesse im Geschäft zu optimieren für Mitarbeiter, aber auch die Kundschaft.

Related News
Back to top